Kindergeld

Kindergeld bei Wohnort außerhalb der Niederlande

Sie können Ihr Kindergeld auf ein Konto bei einer nichtniederländischen Bank überweisen lassen, wenn Sie in einem Land wohnen, in das wir das Kindergeld auszahlen dürfen. Möglicherweise dauert es etwas länger, bis der Betrag Ihrem Konto gutgeschrieben ist. Das richtet sich nach dem Land und Ihrer Bank.

  • Erhalten Sie in Ihrem Wohnland Kindergeld?

Kindergeld manchmal in anderer Währung

In manchen Ländern erfolgt die Überweisung des Kindergelds nicht in Euro, sondern in einer anderen Währung. Wenn der Wechselkurs schwankt, kann der Betrag, den Sie erhalten, jedes Mal variieren. Die monatlichen Wechselkurse sehen Sie auf der Seite "Wechselkurse".

Zusätzliche Kosten werden vom Kindergeld abgezogen

Für die Zahlung Ihrer Leistung in ein anderes Land müssen Gebühren gezahlt werden:

  • Für Zahlungen in EU-/EWR-Länder, nach Australien, Israel, Kap Verde, Marokko, Tunesien und in die Türkei zahlt die SVB die anfallenden Kosten.
  • Für Zahlungen nach Kanada, Neuseeland, Südafrika und in die USA zieht die SVB 0,02 € von Ihrem Kindergeld ab.
  • Für Zahlungen in alle anderen Länder und bei Scheckzahlungen zieht die SVB 0,48 € von Ihrem Kindergeld ab.

Möglicherweise stellt Ihre Bank noch weitere Gebühren in Rechnung. Diese Gebühren können je nach Bank unterschiedlich hoch ausfallen. Die SVB hat hierauf keinen Einfluss.

Prüfung Ihrer persönlichen Situation

Wenn Sie außerhalb der Niederlande wohnen und niederländisches Kindergeld beziehen, setzen wir uns regelmäßig mit Ihnen in Verbindung und fragen Sie, ob sich Ihre Situation geändert hat. Alle 2 Jahre fordern wir eine so genannte Lebensbescheinigung von Ihnen an. Wir senden Ihnen einen Vordruck zu, den Sie zum Beispiel von einem Notar oder der Stadtverwaltung in Ihrem Wohnland ausfüllen lassen müssen. Wir können Sie auch zu Hause besuchen und kontrollieren, ob Ihr Kind bei Ihnen wohnt.